Neue Führung!

Geschäftsführung Frigologo 2010

Geschäftsführung 2010

Österreichs führender Lebensmittellogistiker Frigologo stellt sich neu auf: Frigologo Gründer Fritz Herzog spezialisiert sich auf die Osterweiterung, die Führungselite des Unternehmens übernimmt alle Agenden von Frigologo Österreich.
Mit 01.03.2010 hat sich Frigologo Gründer Fritz Herzog nach 19 Jahren der intensiven Auf- und

Ausbautätigkeit offiziell aus der Führung der Frigologo Lebensmittellogistik GmbH zurückgezogen. Die Geschäfte führen ab sofort der alleinige Geschäftsführer Friedrich Zechmann sowie Prokurist Günther Kisslinger (Spedition).

In Österreich ist Frigologo der führende Anbieter von Dienstleistungen in der Lebensmittellogistik und gleichzeitig der größte österreichische Anbieter im Bereich der Frischelogistik in Europa. Eigene Niederlassungen in Ungarn, Slowenien und Kroatien sind erste Adressen für Lebensmittellogistik im südosteuropäischen Raum. Lager- und Warenwirtschaft, integrierte Dienstleistungen und das langjährige Know-how im sensiblen Transport temperaturgeführter Lebensmittel runden das Leistungsspektrum von Frigologo ab. Frigologo ist nach den internationalen Normen IFS, HACCP und Bio zertifiziert.

Dipl. Betriebswirt Friedrich Zechmann hat bei Gebrüder Weiss seine Speditionskaufmannslehre absolviert. Im zweiten Bildungsweg absolvierte er danach die Matura und ein Studium an der renommierten Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie in Bremen. Nach dem Studium 2001 führte sein Weg zu Frigologo, wo er die Leitung der nationalen Verkehre übernahm. Nach einem zweijährigen Ausflug in die Industrie kehrte er 2007 als Mitglied der Geschäftsleitung wieder zu Frigologo zurück. Seit 01.03.2010 ist er alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens.

Günther Kisslinger ist ebenfalls gelernter Spediteur, war Disponent im Auslandsverkehr bei Quehenberger und leitete mehrere Jahre die Geschicke eines mittelständigen Transportunternehmens. Günther Kisslinger ist seit 2002 bei Frigologo und führte sehr erfolgreich die internationalen Abteilungen, bevor er 2009 in die Geschäftsleitung berufen wurde.

Fritz Herzog widmet sich künftig verstärkt der Osterweiterung von Frigologo. Als einer der ersten Lebensmittellogistiker erkannte er das Potential von temperaturgeführten Transporten in diesen Ländern, das weiter erfolgreich ausgeschöpft werden soll. Fritz Herzog bewies sich im europäischen Lebensmitteltransport- und Logistikgeschäft seit jeher als Vordenker und fähiger Geschäftsmann mit Mut zum Risiko. Drei gut etablierte Frigologo-Töchter in Slowenien, Ungarn, Kroatien und weitere erfolgreiche Beteiligungen zeugen davon. Weitere Auslandsgesellschaften sind vorerst in Rumänien und Bulgarien geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.